Ab 14.11.: Wöchentlicher Kurs zur selbstorganisierten Nahrungsmittelversorgung

Die »Schwarze Ruhr-Uni« gastiert ab Mitte November in den Räumen des KostNixLadens. Ab 14.11. könnt ihr jeden Mittwoch ab 19 Uhr in einem »radikalen Bildungskurs« ausprobieren, wie das Teilen von Wissen und Lernen auch ohne zuvor ernannte Lehrer*innen von statten gehen kann. Titel des Kurses ist:

Tomaten im Garten, Produktion in der Revolution –Selbstorganisierte Nahrungsmittelversorgung

Die Teilnehmer*innen des Kurses sollen sich mit der Frage auseinandersetzen, was konkret gegen die Ernährungskrise im Kapitalismus zu tun sei und wie die Ernährung in die eigenen Hände genommen werden könnte: “Beim Nachgehen dieser Frage können wir uns sowohl praktische Fähigkeiten im Anbau von Nahrung als auch die organisatorischen Fähigkeiten für die Nahrungsverteilung aneigenen. Konkrete Vorschläge sind Gemeinschaftsgärten zu besuchen und den Anbau von Lebensmitteln zu erproben, Planspiele zu machen wie z.B. ein Stadtteil selbstversorgt werden kann und wir langfristig die Kontrolle über Nahrungsmittelproduktion und -versorgung wiedererlangen. Oder auch etwas völlig Anderes! Wir wollen dabei Theorie&Praxis eng verknüpfen.” 

Zum Ankündigungstext: http://schwarzerub.blogsport.de/radikale-bildungskurse/